Anfang Juni 2021:
Alles startet von Null auf Hundert, Livekonzerte sind wieder möglich und mittendrin nehmen wir mit PIANOCELLO eine neue CD auf, die vor Weihnachten erscheinen soll!

18.3.2021:
Heute durfte ich LIVE zur Verleihung „Schule ohne Rassismus“ in der Christlichen Akademie Halle spielen. Große Freude!!!

Mitte März 2021:
Mein Kurzkonzert wurde zugunsten der Programmkinos für 300,-€ ersteigert!

Mitte Februar 2021:
Ich beteilige mich an der Aktion „kunst fürs kino“ zugunsten der drei halleschen Programmkinos:

Anfang Januar 2021:

DAS ALTE IST VERGANGEN, DAS NEUE ANGEFANGEN
GLÜCK ZU, GLÜCK ZU ZUM NEUEN JAHR

Das alte laßt uns schließen,
das neue freundlich grüßen.
Glück zu, Glück zu, zum neuen Jahr!

Es bringt dir Heil und Segen,
viel Freuden allerwegen.
Glück zu, Glück zu, zum neuen Jahr!

Mit diesem kleine alten Neujahrsliedchen möchte ich Sie und Euch alle herzlich grüßen. Wir haben es in den letzten Tagen am Telefon, vor offenen Fenstern und Balkonen, am Lagerfeuer und beim zufälligen Treffen von Freunden am Saaleufer gesungen. Und heute gleich noch „Schneeflöckchen, Weissröckchen“ hinterher, denn es hat tatsächlich ein wenig geschneit. Draußen kräftig singen tut in diesen Zeiten Leib und Seele gut!
Dass sich viele Menschen der wirklich wesentlichen Dinge ganz neu bewusst werden und auch ihr Handeln umstellen, macht mir Mut. Dass wir Frieden und Demokratie nicht mehr als gegeben ansehen dürfen, sondern sie aktiv fördern müssen, ist eine Lektion, die ich spätestens im letzten Jahr gelernt habe.

Das alte ist vergangen – ich bin dankbar, es relativ unbeschadet überstanden zu haben. Im Sommer hatte ich das Glück, dass viele geplante Konzerte- kreativ an die Regeln angepasst- stattfinden konnten. Eine wunderbare Stimmung auf beiden Seiten war die kostbarste Gage.
Seit November ist es wieder still, außer einer musikalischen Adventsandacht musste alles ausfallen.

Das neue angefangen – Tja, was wird es bringen?? Mit Plänen sollte frau sich wohl eher zurückhalten, oder? Trotz allem schleichen sich langsam einige Ideen ein, mal sehen, was davon umgesetzt werden kann:
Seit dem vergangenen März probe ich mit dem Sänger Anton Masie an einem Friedrich-Holländer-Programm zum 125.*. Am 10. April soll Premiere im Objekt5 in Halle sein.
Eine Zusammenarbeit mit der Sängerin Peggy Klemm entstand auch im ersten Lockdown. Wir hoffen, unsere Lieblingssongs aus Swing, Bossa und Pop 2021 live präsentieren zu können.
Mit Thomas Seibig (sax.) oder Ecki Gleim (git.) werde ich hoffentlich auch bald wieder livejazzen können …
Und last but not least könnte es mit PIANOCELLO am Jahresende eventuell eine neue CD geben.

Bleibt gesund/ Bleiben Sie gesund und heiter

 

24.12.2020 child is born

Dies ist eine spontane Corona-Wohnzimmer-Version mit der Sängerin Peggy Klemm, mit der ich seit dem Frühjahr 2020 sporadisch probe. Wir haben die Hoffnung, 2021 auch mal live zu spielen ;-).

*******************************************************************************************

In diesem Jahr können leider keine Adventskonzerte stattfinden, zum Glück gibt es aber unsere Musik auf CD für lange Lockdown-Abende 😉

Damit wünschen wir lichtvolle, stille, klingende, hoffnungsvolle Weihnachtstage.

child is born

Im November fallen alle Konzerte coronabedingt aus.

Konzert am 3. Oktober 2020 in der Marienkirche Naumburg inmitten einer tollen Fotoausstellung von Jürgen Sieker:

https://www.youtube.com/results?search_query=almuth+schulz+piano+allein+alptraum+dreamcatcher

——————————————————————————————————————————-

Tanzstück „Inside“ von Marie Haußdörfer, entstanden im Corona-Frühling 2020 mit Musik von PIANOCELLO:

https://vimeo.com/461577856

———————————————————————————————————————————

Konzert mit duotone zum Templersommer in der St. Nikolaikirche Wettin, 23.8.2020

——————————————————————————————————

22.6.2020

Ganz zaghaft aber unüberhörbar gibt es wieder LIVEMUSIK, wie schön!!!

——————————————————————————————————–

13.3.2020 Alle Konzerte und Veranstaltungen der nächsten Wochen und wahrscheinlich Monate sind abgesagt.

ABER: Nicht alles ist abgesagt…

Sonne ist nicht abgesagt
Frühling ist nicht abgesagt
Beziehungen sind nicht abgesagt
Liebe ist nicht abgesagt
Lesen ist nicht abgesagt
Zuwendung ist nicht abgesagt
Musik ist nicht abgesagt
Phantasie ist nicht abgesagt
Freundlichkeit ist nicht abgesagt
Gespräche sind nicht abgesagt

HOFFNUNG ist nicht abgesagt.

Einladung zur 11. Museumspredigt im Kunstmuseum Moritzburg wird später erneuert

Mit diesem Text zum Nachsinnen möchte ich allen ein Friedliches 2020 wünschen:

„Wir haben heute zu viel zu sagen, viel zu kommunizieren, weil wir jemand sind. Wir haben sowohl die Stille als auch das Schweigen verlernt. Mein Garten ist ein Ort der Stille. Im Garten mache ich Stille. Ich lausche.

Die Digitalisierung erhöht den Kommunikationslärm. Sie beseitigt nicht nur Stille, sondern auch das Haptische, das Materielle, Düfte, duftende Farben, vor allem die Schwere der Erde. Human geht auf Humus, Erde zurück. Die Erde ist unser Resonanzraum, der uns beglückt. Wenn wir die Erde verlassen, verlässt uns das Glück.
Not tut heute mehr denn je ein Lob der Erde. Wir sollten sie schonen, mit ihr schonend umgehen, ja sie loben. Das Schöne verpflichtet zum Schonen.“                                                 Byung-Chul Han (Korea)

 

 

WIR WÜNSCHEN EINE LICHTVOLLE, KLANGVOLLE UND GLEICHZEITIG STILLE ADVENTSZEIT!

TRÄUMEN VON FREIHEIT UND MUT

Musik aus OST und WEST, entstanden vor der friedlichen Revolution, erklingt im Konzert mit duotone.

Almuth Schulz (piano) und Eckart Gleim (gitarre) improvisieren über Lieder von Biermann, Renft, Biebl, Lindenberg, Lift, Biege, Wecker und spielen eigene Kompositionen und Jazz.
Lassen Sie sich einladen zu dieser musikalischen Zeitreise.

 

Der 30. Jahrestag der friedlichen Revolution 2019 ist doch wirklich ein Grund zum Feiern! Was hatten viele von uns damals für Kraft, Mut und Träume!!! Diesen Schwung möchten wir mit einem Konzert ins Heute tragen. Beim Proben erinnerten wir uns an wunderbare Songs und lange nicht gehörte Melodien, staunten über poetische und manchmal bis heute brandaktuelle Texte, hatten Freude am Ausprobieren, Improvisieren und dem Verbinden mit unseren eigenen Kompositionen. Das Projekt ist uns schnell ans Herz gewachsen.

 

KLARE WORTE UND TATEN FÜR 2019!

Natürlich brauchen wir Hoffnung, aber die eine Sache, die wir mehr benötigen als Hoffnung, ist TUN. Denn sobald wir anfangen, etwas zu unternehmen, ist überall Hoffnung.

Greta Thunberg, 16 Jahre alte Klimaaktivistin aus Schweden

Lichtvolle Weihnachtstage und ein Friedliches 2019

child is born

Musik zur 8. Museumspredigt am 18.11.2018 um 17.00 Uhr, Kunstmuseum Moritzburg

Foto: Steffen Schulz, 1. Museumspredigt 2015

 

 

 

Musik zur Finalistenlesung Lyrikpreis im Kästnerhaus Dresden mit PIANOCELLO am 27.10. um 19.00 Uhr

Foto: Peter Fischer, Dresden

 

 

 

WIR SIND VOM 16.-21.OKTOBER AUF CLOWNSTOURNEE IM SAUERLAND

 

 

 

Das neue Programm ist im September solo in Naumburg zur offenen Kulturnacht und mit PIANOCELLO in Erfurt zu den Erfurter Kirchenmusiktagen zu hören.

 

 

Pfingstsonntag 2018 Frauenkirche Dresden
Gottesdienst zur Peace-Academy

Musik mit Thomas Seibig, saxophone

NEUES PROGRAMM 2018

Schöne und applausreiche Premiere am 10.3. 2018 im ausverkauften Fürstenhaus in Weißenfels ;-))

Wie bist du schön, grüner Atem

Musik von Freiheit und Mut

Kompositionen aus Südafrika, Skandinavien, den USA, England, Syrien, Israel, Russland, Deutschland und eigene Stücke erklingen im neuen Programm. Improvisierend werden Grenzen aufgehoben – auch stilistische zwischen Klassik, Jazz und Pop. Ich habe mich auf die Suche nach Musik begeben, die mich selbst ermutigt und aus der Hoffnung und Freiheit spürbar werden. Jubiläen wie 100 Jahre Frauenwahlrecht oder der 100. Geburtstag von Nelson Mandela inspirierten mich ebenso wie Songtexte und Gedichte.


EIN FRIEDLICHES GESUNDES MUSIKALISCHES JAHR WÜNSCHE ICH VON GANZEM HERZEN !

 


 

Frühlingshoffnung …


 

Ein FRIEDLICHES 2017 wünsche ich allen von ganzem Herzen.

neujahrsspaziergang-elin-aus-syrien-und-mathilda-aus-deutschland

Neujahrsspaziergang

Elin aus Syrien und Mathilda aus Deutschland

 


Rückblick auf den Kindernachtschwärmer „Kraut und Rüben“ in der Unterkirche der Frauenkirche

img_2341